Perücken Beihilfefähig

Perücken Beihilfefähig – Krankenkassenzuschuss für Perücken

 

Sind Sie an Krebs erkrankt und verlieren Ihre Haare während der zur Behandlung erforderlichen Chemotherapie? Oder leiden Sie an einer anderen krankheitsbedingten Form des Haarausfalls?  In diesen Situationen fragen Sie sich bestimmt, ob Perücken beihilfefähig sind.

Tatsächlich erhalten Patienten in vielen Fällen einen Krankenkassenzuschuss für Perücken. Dies gilt sowohl privat als auch gesetzlich Versicherte. Dabei fällt der Krankenkassenzuschuss für Perücken in Abhängigkeit von verschiedenen Kriterien in unterschiedlicher Höhe aus. So sind zum Beispiel regelmäßig Kinder in Bezug auf Perücken beihilfefähig. Sie bekommen bei krankheitsbedingtem Haarausfall einen Krankenkassenzuschuss für Perücken in voller Höhe. Auch Damen, die unter Alopecie Areata oder Haarausfall aufgrund einer Chemotherapie leiden, haben gute Aussichten auf einen Zuschuss.

Unterstützung bei der Beantragung

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Zweithaarfrisur ganz oder teilweise von der Krankenkasse finanzieren zu lassen. Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Beantragung von einem Krankenkassenzuschuss für Perücken. Darüber hinaus haben wir mit dem Verband der Ersatzkassen (vdek) einen Vertrag abgeschlossen und besitzen eine entsprechende Zulassung als Zweithaarlieferant. Das Institutskennzeichen der Firma Perücken Wellkamm lautet 350514659. Sind Perücken beihilfefähig, können wir direkt mit ihrer Krankenkasse abrechnen.

Darüber hinaus ist es in vielen Fällen möglich, wenn Perücken beihilfefähig sind, den Zuschuss für die Anschaffung einer exklusiven Zweithaarfrisur zu verwenden. Durch eine finanzielle Unterstützung von mehreren hundert Euro, können sich viele Patienten Echthaarmodelle leisten. Dann ist ein Teil des Anschaffungspreises selbst zu tragen. Doch die langlebige Qualität und überzeugende Optik machen diese Anschaffung zu einer lohnenden Investition. Per Hand geknüpfte Perücken aus Echthaar sehen absolut natürlich aus und bieten Ihnen maximalen Tragekomfort.

Wenden Sie sich an unsere kompetenten Berater und lassen die Frage klären, ob Perücken beihilfefähig sind. Vielfach können Sie sich auch direkt schon von Ihrem behandelnden Arzt ein Rezept für eine Perücke ausstellen lassen. Wir übernehmen dann für Sie die Abrechnung mit Ihrer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse.

Perücken Beihilfefähig – wir erklären es Ihnen

Schreibe einen Kommentar