Vertragslieferanten für Perücken sind vertraglich verpflichtet folgende Punkte zu erfüllen.

Sie müssen garantieren, eine qualitativ und funktionsgerechte Versorgung ohne zusätzliche Mehrkosten bereitzuhalten.
Haarersatz ist kein einfaches Thema.
Wer ihn braucht, hat meist eine schwere Krankheit, befindet sich unmittelbar oder mitten in einer schwer zu verkraftenden Behandlung.
Die meisten Krankenkassen bieten Betroffenen unterschiedlichster Hilfestellungen.
So ist eben in unserem Aufgabengebiet ein Zuschuss für eine Perücke auf Rezept von der Krankenkasse möglich.
Darum hat Ihre Krankenkasse einen Vertrag mit Zweithaar Spezialisten oder Verbänden denen diese angeschlossen sind zur qualitätsgesicherten Versorgung mit Haarersatz geschlossen.
Bei krankheitsbedingtem vorübergehenden Haarverlust kann dabei eine Kunsthaarperücke gewählt werden.
Bei krankheitsbedingtem endgültigen Haarverlust empfehlen wir eher Echthaarperücken mit längerer Nutzungszeit.
Die Tragezeit für Haarersatz beträgt je nach Indikation bzw. Krankenkasse zwischen 6 Monaten bei vorübergehendem Haarverlust und 12 Monaten bei dauerhafter Erkrankung.
Fragen Sie bei der Beratung was Ihre Krankenkasse anbieten wird.

Weitere Informationen und Kontaktinformationen gibt es hier

 

Top  Techniker Krankenkasse Perücke
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Perücken Marbella

Perücken Marbella noch in den 1950er Jahren einem kleines Fischerdorf an der andalusischen Küste heute als der Treffpunkt des internationalen...

Schließen